Informatik an der TU Darmstadt

Informatik ist die moderne Form der Problemlösung und das Gebiet, in dem neue Ideen entwickelt und umgesetzt werden. In Forschung und Entwicklung steht IT zunehmend im Mittelpunkt. In Bereichen wie dem Automobil- und Maschinenbau, in der Finanzwirtschaft, in der Bio- und Medizintechnik, demnach praktisch in allen Lebensbereichen, spielt die IT eine wichtige Rolle.

Die Informatikstudiengänge an der TU Darmstadt sind forschungsorientiert und öffnen ihren Absolventen daher alle Türen zu spannenden beruflichen Positionen, ob nun in Forschung und Entwicklung oder in Beratung und Management. Neben den grundständigen Studiengängen Bachelor of Science Informatik und Master of Science Informatik bietet der Fachbereich die fünf spezialisierte Masterstudiengänge Autonome Systeme, Distributed Software Systems, Internet- und Web-basierte Systeme, IT Sicherheit und Visual Computing an.

Studierende der Informatik können aus den folgenden sechs Schwerpunkten, die die Forschungsschwerpunkte des Fachbereichs abbilden, Veranstaltungen wählen. In diesen Veranstaltungen wird sowohl auf die theoretischen und technischen als auch auf die praktischen Aspekte dieser Bereiche eingegangen:

  • IT Sicherheit
  • Netze und verteilte Systeme
  • Robotik, Computational und Computer Engineering
  • Software Systeme und formale Grundlagen
  • Visual & Interactive Computing
  • Web, Wissens- und Informationsverarbeitung

Der Fachbereich Informatik bietet außerdem Studiengänge mit den Fachbereichen Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften, Humanwissenschaften, Elektrotechnik und Informationstechnik an. Überdies ist der Fachbereich Informatik am Studiengang Computational Engineering beteiligt.

A A A | Drucken Drucken | Impressum Impressum | Sitemap Sitemap | Suche Suche | Kontakt Kontakt | Webseitenanalyse: Mehr Informationen
zum Seitenanfangzum Seitenanfang