Kompetenzentwicklung durch Interdisziplinäre und Internationale Vernetzung von Anfang an (KIVA)

Kompetenzentwicklung durch Interdisziplinäre und Internationale Vernetzung von Anfang an (KI2VA) ist ein gemeinsames Programm des Bundes und der Länder für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Der Fachbereich Informatik ist an folgenden KI2VA-Schwerpunktthemen beteiligt.

KI2VA Gastprofessuren

  • Prof. Karen Renaud (Zeitraum: März/April 2013, März - August 2014)
  • Dr. Keiko Nakata (Zeitraum: April - Juli 2013)
  • Dr. Lizzie Coles-Kemp (Zeitraum: März/April 2015)
  • Prof. Dr. Sarah Harris (Zeitraum: Oktober 2015 - August 2016)

Zentrale KI2VA Gastprofessuren Webseite

KI2VA Studienbüros

Die Verstärkung des Studienbüros erfolgt durch Dipl.-Inform. Tim Neubacher (Kontaktdaten). Seine Aufgabengebiete sind u.a. 

  • Fachstudienberatung, Pflichtberatung vor Drittprüfungen
  • Zulassungsverfahren Master, Verbesserung der Sichtbarkeit der Masterstudiengänge (national/international)

Zentrale KI2VA Studienbüros Webseite

KI2VA Tutorielle Lehre

Die Informatik entwickelt im Rahmen von KIVA IV sein Konzept zur Tutorinnen- und Tutorenqualifizierung weiter. Inspiriert vom Modell des Fachbereichs Mathematik werden die angehenden Tutorinnen und Tutoren in der Informatik umfassend qualifiziert und damit auf ihre Aufgaben vorbereitet. Seit dem Sommersemester 2012 werden Tutorinnen und Tutoren qualifiziert.

Die Schulungen orientieren sich am Konzept der Mathematik, greifen aber darüber hinaus Spezifika der Informatik auf, etwa das Lernen und Betreuen unter Zuhilfenahme elektronischer Plattformen, die Bewertung von Programmcode sowie die Erkennung von und den Umgang mit Plagiaten.

Die Schulungen sind in mehrere Module aufgeteilt, die auch einzeln besucht werden können. Damit sind die Schulungen auch offen für Personen außerhalb der aktuellen Schulungen für konkrete Lehrveranstaltungen.

Der Ausbau des Tutorentrainings wird durch Frau Dr.-Ing. Jacqueline Gölz (Kontaktdaten) vorgenommen. Der Aufgabe von E-Learningelementen zum Selbststudium wird durch Herrn Dr.-Ing. Guido Rößling (Kontaktdaten) durchgeführt.

Zentrale KI2VA Tutorielle Lehre Webseite

KI2VA Studienprojekte

Aufgabe von KI2VA Studienprojekte ist es, interdisziplinäre Studienprojekte in der Studieneingangsphase zu verankern. Der Fachbereich Informatik kann sich mit der Zielsetzung dieses Projekts, die Identifikation der Studenten mit ihrem Fach durch frühzeitige Projektarbeit zu verstärken, identifizieren. Angesichts der Vielzahl von Projekten, die bereits in unserer Studieneingangsphase verankert sind, stellt ein zusätzliches Projekt im ersten Semester für uns keine befriedigende Lösung dar.

Unser Ansatz ist es daher, das Bachelor-Praktikum um interdisziplinäre Elemente zu erweitern. Die flexible Konzeption dieses Projekts lässt sowohl Auftraggeber aus anderen Gebieten zu, als auch
interdisziplinär durchmischte Teams auf der Auftragnehmer-Seite.

Das interdisziplinäre Studienprojekt KIVA IBP² im Wintersemester 2013/2014 beschäftigte sich mit dem Thema: Versorgung und Prävention mit technischer Unterstützung in Flüchtlingscamps

Im Wintersemester 2015/2016 wird im Programmierprojekt des Moduls "Funktionale und objektorientierte Programmierkonzepte" eine neue Form des interdisziplinären Projekts ausgelotet. Diese Kooperation wird im Wintersemester 2016/17 mit überarbeitetem Konzept mit voraussichtlich etwa 800 Teilnehmern fortgesetzt.

Prof. Dr.-Ing. Michael Goesele ist Mitglied des Lenkungsausschusses für KI2VA Studienprojekte.

Zentrale KI2VA Studienprojekte Webseite

Links:

Interdisziplinäre Ringvorlesung an der TU Darmstadt: Was steckt dahinter? Die Vorlesung findet im Sommersemester statt. Die Kurzfassungen und Vorträge sind auf der Webseite zu finden.

Eine Übersicht über weitere Ringvorlesungen und öffentliche Veranstaltungen sind auf dieser Webseite zu finden.

Studiendekanat

Technische Universität Darmstadt

Hochschulstraße 10
64289 Darmstadt

studiendekanat@informatik.tu-...


A A A | Drucken Drucken | Impressum Impressum | Sitemap Sitemap | Suche Suche | Kontakt Kontakt | Webseitenanalyse: Mehr Informationen
zum Seitenanfangzum Seitenanfang