Schülerinnen und Studieninteressierte

Der Fachbereich bemüht sich seit vielen Jahren mit eigenen Mitteln intensiv um Nachwuchsrekrutierung in MINT Fächern. Es werden eigene Maßnahmen und Projekte organisiert, sowie Fakultätsmitglieder aktiv eingebunden. Zu Letzterem zählt auch, dass Wissenschaftlerinnen die Mädchen begrüßen, um darüber potentielle Vorbilder kennen zu lernen. Zu den Aktivitäten zählen im Einzelnen:

  • Feriencamp Informatik in den Osterferien: Dieses Camp wird seit 2011 jährlich organisiert. Schülerinnen von 10-13 Jahren, angeleitet durch Studenten und Studentinnen werden Themen aus der Informatik mit und ohne Rechnereinsatz nahegebracht. Spielerisch und spannend lernen Kinder Informatik im Alltag kennen. In den bisherigen Workshops wurden z.B. eigene Web-Applikationen entwickelt, Verschlüsselungs-Werkzeuge hergestellt und eingesetzt, GPS-Navigation geprobt und Fragen zur Sicherheit im Internet geklärt.
  • „LAN Party Girls Only“ wurde seit 2008 jährlich vom Fachbereich unter Federführung von Prof. Weihe organisiert. Diese Aktivität wurde mit dem Dr.-Dagmar-Morgan-Preis im Jahr 2012 und mit dem Franziska-Braun-Preis im Jahr 2011 ausgezeichnet. Die LAN Party bietet für Mädchen ab 12 Jahre Einsichten in verschiedene Bereiche der Informatik.
  • Girls Day: Seit 10 Jahren beteiligt sich der Fachbereich Informatik insbesondere die Fachschaft am Girls Day, wo Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 interessante Einblicke in Technik und Wissenschaft gewinnen können.
  • Schnuppertage (Allgemein: Der Fachbereich insbesondere die Fachschaft beteiligt sich aktiv an den „Schnuppertagen für Schülerinnen“ ― einer Berufsinformationsveranstaltung naturwissenschaftlich-technischer Studiengänge exklusiv für junge Frauen Bei beiden Veranstaltungen wird die Fachschaft mit Frauenfördermitteln unterstützt.
  • Angebote für Schülerinnen und Schüler bei denen darauf geachtet wird, dass ein signifikanter Mädchenanteil gegeben ist.

    • Abenteuer Technik - das etwas andere Lernlabor: Regelmäßig werden vom Fachbereich unter der Leitung von Dr.-Ing. Jens Gallenbacher, ganztägige Workshops für die Klassen 6 – 10, sowie einzelne Workshops für interessierte Oberstufenschülerinnen und -schüler zu erneuerbaren Energien, Kraftwerke & Elektrizität, aber auch mathematische, physikalische und informationstechnische Probleme aus dem Alltag angeboten. Das Konzept ist darauf ausgelegt, auch bisher uninteressierte Schülerinnen und Schüler für Technik, Physik und Informatik zu begeistern und begabte Schülerinnen und Schüler mit spannenden Themen zu fördern. Dieses Konzept wird von der Zielgruppe sehr gut angenommen.

Gleichstellungsbeauftragte am FB

E-Mail an alle Gleichstellungsbeauftragten

Dr. Juliane Krämer

Dorothea Koert

Nadja Geisler

Aylin Müller-Cin


 


 



 

 

Gleichstellungsbeauftragte der TU

Dr. Uta Zybell

Karolinenplatz 5
64289 Darmstadt
E-Mail: frauenbeauftragte[at]pvw.tu-darmstadt.de

A A A | Drucken Print | Impressum Impressum | Sitemap Sitemap | Suche Search | Kontakt Contact | Website Analysis: More Information
zum Seitenanfangzum Seitenanfang