The following information is available in German language only.

Vorbereitung

Verschaffen sie sich möglichst frühzeitig einen Überblick über die von ihnen zu absolvierenden Prüfungen und Prüfungstermine.

Denken sie daran genug Zeitreserven bei ihrer Anreise zur Prüfungsstätte einzuplanen. Wenn es vor Ort die Möglichkeit gibt sich im Sekretariat des Prüfers zu zeigen, nutzen die Gelegenheit um zu signalisieren, dass sie vor Ort sind. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass sie dort vielleicht erfahren, dass ihre Prüfung erst zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden kann, da es z.B. in den vorherigen Prüfungen zu Verzögerungen kam.

Durchführung

In aller Regel werden zu Beginn der eigentlichen Prüfung nochmals ihre Personalien überprüft und sie nach ihrem Wohlbefinden befragt. Neben dieser Begrüßung und Abklärung der Formalitäten besteht der eigentliche Prüfungsakt aus 3 Phasen: der eigentlichen, fachlichen Prüfung, der Beratung über die Bewertung durch die Prüfer und der Notenbekanntgabe.

Auf unserer Seite Weiterführende Informationen und Materialien finden Sie auch die Videomitschnitte zweier, fiktiver (!) mündlicher Prüfungen. Mit diesen Materialien möchten wir den generellen Ablauf und die einzelnen Phasen transparent machen. Dabei wird insbesondere die üblicherweise nicht-öffentliche Beratung über die Note (bei der sie das Prüfungszimmer verlassen müssen) skizziert.

Die beiden mündlichen Prüfungen sollen stellvertretend für einen nahezu idealen Prüfungsverlauf und eine nicht optimal verlaufende Prüfung sein.

Nachbereitung

Im Allgemeinen erhalten sie bei der Notenbekanntgabe eine kurze Erläuterung zu ihrer Bewertung. Vielleicht beinhaltet diese Erläuterung auch Hinweise, die sie auf ihre allgemeine Vorgehensweise übertragen können? Auch wenn die Notenbekanntgabe nicht als Diskussion gedacht ist, sollten sie zumindest nachfragen, wenn ihnen etwas unklar ist.

Am besten fertigen sie nach der Prüfung ein paar Notizen an und nutzen diese dann später im Rahmen ihrer Reflexion. Einige Tage Abstand zu ihrer Prüfung sollten es allerdings schon sein um besser einschätzen zu können, was sie für zukünftige Prüfungen mitnehmen können. Bei mehreren Prüflingen bietet sich dazu auch ein gemeinsames Treffen an.

A A A | Drucken Print | Impressum Impressum | Sitemap Sitemap | Suche Search | Kontakt Contact | Website Analysis: More Information
zum Seitenanfangzum Seitenanfang