Orientierungsphase am Fachbereich Informatik

16.10.2017

Orientierungsphase am Fachbereich Informatik

Studienanfängerinnen und Studienanfänger lernen die Universität und ihren Fachbereich kennen

Während der Kennenlernspiele konnten die neuen Studierenden Kontakte zu Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen knüpfen. Bild: Tim Pollandt
Während der Kennenlernspiele konnten die neuen Studierenden Kontakte zu Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen knüpfen. Bild: Tim Pollandt

Letzte Woche herrschte ein buntes Treiben in den Gängen und auf dem Außengelände des Fachbereichs, denn eine Woche vor Vorlesungsbeginn findet die alljährliche Orientierungsphase, kurz OPhase genannt, für die neuen Studierenden statt. Die Orientierungswoche am Fachbereich Informatik wird sowohl den Erstsemestern als auch den internationalen Studienanfängerinnen und Studienanfängern sowie den Masterstudierenden angeboten. Organisiert wird die Orientierungsphase von der Fachschaft, die die neuen Studierenden beim Einstieg in das Studium unterstützen möchte.

Der Studiendekan Prof. Dr. Marc Fischlin begrüßte die Studienanfängerinnen und Studienanfänger am Fachbereich. Bild: Tim Pollandt
Der Studiendekan Prof. Dr. Marc Fischlin begrüßte die Studienanfängerinnen und Studienanfänger am Fachbereich. Bild: Tim Pollandt

Die Kulisse der diesjährigen Orientierungswoche bildeten klirrende Servierwagen mit stapelhohen Tassen und Körbe voller Brötchen, Pinnwände mit zweisprachigen Informationsflyern und Hinweisschilder im gesamten Robert-Piloty-Gebäude sowie Mitglieder der Fachschaft in bunten Pullis und eine Vielzahl an Gruppen junger Erstsemester mit erwartungsvollen Gesichtern. Während Studiendekan Prof. Dr. Marc Fischlin die neuen Studierenden am Fachbereich herzlich begrüßte, informierten Fachstudienberater Tim Neubacher und Dr. Guido Rößling diese über die Studienorganisation und wurden im Gegenzug mit vielen Fragen konfrontiert: Wie ist das Studium aufgebaut? Was muss ich beachten, wenn ich ein Auslandssemester machen möchte? Welche Leistungen werden mir anerkannt? Wie viele Prüfungsversuche habe ich und ist ein Teilzeitstudium tendenziell möglich? Die Fachschaft richtete einen Helpdesk mit motivierten Orientierungshelferinnen und Orientierungshelfern ein, die den Neuankömmlingen mit Rat und Tat und jeder Menge nützlichen Tipps zur Seite standen.

Gemütliche Frühstücksrunde. Bild: Tim Pollandt
Gemütliche Frühstücksrunde. Bild: Tim Pollandt

Der Spaß durfte bei dieser Informationsflut natürlich nicht zu kurz kommen und so wurde in Kleingruppen das Unigelände erforscht und die zahlreichen Fachvorträge und Workshops unter anderem mit lustigen Kennenlernspielen und der traditionellen Unirallye aufgelockert. Abgerundet wurde das Programm durch gemütliche Frühstücksrunden und gemeinsame Mittagessen in der Mensa, wodurch die neuen Studierenden gleich Kontakte zu Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen knüpfen konnten.

Wir wünschen unseren Studienanfängerinnen und Studienanfängern einen gelungenen Start an unserem Fachbereich und möchten uns herzlich bei unserer Fachschaft für die tolle Betreuung der neuen Studierenden bedanken!

zur Liste