Newsarchiv

Newsarchiv

  • 24.04.2019

    Weiterer Schritt im Aufbau

    Interdisziplinäre Spitzenforschung zum Wohle von Gesellschaft, Wirtschaft und Staat - dieses Ziel verfolgen Hochschulpräsident Stengler, Fraunhofer SIT-Direktor Waidner und TU-Präsident Prömel mit CRISP. Bild: Fraunhofer SIT

    Übergabe der Kooperationsvereinbarung für das Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit

    Bei einem gemeinsamen Treffen hat Prof. Michael Waidner, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie, Professor an der Technischen Universität Darmstadt und Direktor des Nationalen Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit, heute den Hochschulpräsidenten Prof. Hans Jürgen Prömel, Präsident der Technischen Universität Darmstadt, und Prof. Ralph Stengler, Präsident der Hochschule Darmstadt, die von allen mitwirkenden Einrichtungen unterzeichnete Kooperationsvereinbarung für das Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit übergeben.

  • 19.02.2019

    Schachmatt durch „CrazyAra“

    4:1 schlug der von TU-Studierenden entwickelte Bot „CrazyAra“ den Schachprofi Justin Tan in einem Online-Match. Bild: Patrick Bal

    Künstliche Intelligenz schlägt mehrfachen Weltmeister im Einsetzschach

    Der von den TU-Studierenden Johannes Czech, Moritz Willig und Alena Beyer entwickelte Bot „CrazyAra“ hat den Schachprofi Justin Tan in einem Online-Match der Schach-Variante „Crazyhouse“ mit 4:1 geschlagen. Gelernt hat der Bot mittels künstlicher neuronaler Netze, was ihm erlaubt, vorausschauend Entscheidungen zu treffen. Das Besondere: Die Studierenden konnten damit einen Erfolg auf einem Feld feiern, das sonst von Giganten wie Google dominiert wird.

  • 15.02.2019

    Robert-Piloty-Preis verliehen

    Preisträgerin Klara Nahrstedt sieht ihre Zusammenarbeit mit der TU Darmstadt als "eine der produktivsten ihrer Karriere". Archivbild: Christoph Rau

    TU zeichnet Informatikerin und Mathematiker aus

    Prof. Dr. Klara Nahrstedt und Prof. Dr. Wolfgang Dahmen sind für ihre langjährigen herausragenden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten mit dem Robert-Piloty-Preis 2018 der TU Darmstadt ausgezeichnet worden. Die international renommierten Persönlichkeiten nahmen jeweils eine repräsentative Robert-Piloty-Medaille sowie ein Preisgeld von 5.000 Euro entgegen.

  • 07.02.2019

    Künstliche Intelligenz lernt Moral vom Menschen

    önnen Maschinen einen Moral-Kompass entwickeln? Bild: Patrick Bal

    Neue Studie des Centre for Cognitive Science an der TU Darmstadt

    Künstliche Intelligenz (KI) übersetzt Texte, schlägt Behandlungen für Patienten vor, trifft Kaufentscheidungen und optimiert Arbeitsabläufe. Aber wo ist ihr moralischer Kompass? Eine Studie des Centre for Cognitive Science der TU Darmstadt zeigt, dass KI-Maschinen von uns Menschen lernen können, wie Entscheidungen in moralischen Fragen zu fällen sind. Die Ergebnisse der Studie wurden auf der diesjährigen ACM/AAAI Conference on Artificial Intelligence, Ethics, and Society (AIES) vorgestellt.

  • 27.12.2018

    TU Darmstadt-Bot gewinnt gegen Schachprofi

    Screenshot der Partie JannLee gegen CrazyAra.

    Studierende des Fachbereichs Informatik haben einen auf neuronale Netze basierten Bot entwickelt, der gegen Menschen Schach spielt. Schachprofi Justin Tan, mehrfacher World-Champion, erklärte sich bereit, öffentlich gegen den Bot CrazyAra anzutreten.

  • 17.12.2018

    „ArgumenText“ begleitet hessische Delegation ins Silicon Valley

    ArgumenText extrahiert Pro- und Kontraargumente aus großen Datenmengen mittels Deep Learning. Die Technologie unterstützt Entscheiderinnen und Entscheider unterschiedlicher Branchen bei der Innovationsbewertung und Trenderkennung.

  • 10.12.2018

    hessenschau: Mit künstlicher Intelligenz auf der Jagd nach Steuersündern

    © Bild: Natalie Wocko

    „Es geht darum, Steuerfahnder effizienter zu machen“, sagt der Darmstädter Informatikprofessor Kristian Kersting. Er hat untersucht, wie Journalisten mit KI unterstützt werden können und dabei die Auswertung der Panama Papers verfolgt. Künstliche Intelligenz könne in einer Datenbank schnell große Datenmengen verarbeiten, dabei Namen identifizieren und so Querbezüge zwischen Dokumenten herstellen. Ein Bericht von Göran Gehlen

  • 08.12.2018

    Fachgebiet SIM an Aufbau von Deutschem Rettungsrobotikzentrum (A-DRZ) beteiligt

    Team Hector. Bild: Hiroko Tadokoro / World Robot Summit

    Einsatz von Robotersystemen bei der zivilen terrestrischen Gefahrenabwehr in menschenfeindlicher Umgebung

    Die TU Darmstadt beteiligt sich am Aufbau des vom Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft (BMBF) geförderten Deutschen Rettungsroboterzentrums (A-DRZ) in Dortmund. Oskar von Stryk, Informatikprofessor und Leiter des Fachgebiets Simulation, Systemoptimierung und Robotik sowie sein wissenschaftlicher Mitarbeiter Kevin Daun vertraten die Universität bei der Auftaktveranstaltung am 6. Dezember 2018.

  • 08.12.2018

    Johannes Buchmann im GDNÄ-Vorstand

    Prof. Dr. Johannes Buchmann Bild: Katrin Binner

    Professor Johannes Buchmann ist als Vertreter der Fächergruppe Informatik und Mathematik bis 2022 in den Vorstandsrat der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ) gewählt worden. Die Amtszeit beginnt am 1. Januar. Buchmann leitet das Fachgebiet Theoretische Informatik – Kryptographie und Computeralgebra am Fachbereich Informatik der TU, ist Sprecher des Sonderforschungsbereichs CROSSING und des Profilbereichs Cybersicherheit (CYSEC).

  • 04.12.2018

    KoBo lernt helfen

    Interaktionslernen: Dorothea Koerth (FG Intelligente Autonome Systeme) zeigt dem Roboter, was von ihm verlangt wird. Bild: Katrin Binner

    Informatiker entwickeln Roboter, der ältere Menschen im Alltag unterstützt

    Beim Forschungsprojekt »KoBo34 Intuitive Interaktion mit kooperativen Assistenzrobotern für das 3. und 4. Lebensalter« soll ein humanoider, zweiarmiger Roboter mit der Fähigkeit zur intuitiven Interaktion mit dem Menschen ausgestattet werden. Das Projekt läuft über drei Jahre.

  • 04.12.2018

    „Hessen muss Zukunftsthemen jetzt Schub geben“

    TU-Präsident Hans Jürgen Prömel. Bild: Katrin Binner

    TU-Präsident Prömel fordert mehr Investitionen zur Gestaltung der Digitalisierung

    Schnelle und gezielte Investitionen in Zukunftsthemen wie Robotik, Künstliche Intelligenz, Smart Cities, Digitalmedizin und Weltraumtechnologien hat der Präsident der Technischen Universität Darmstadt, Professor Hans Jürgen Prömel, von der künftigen hessischen Landesregierung gefordert.

  • 03.12.2018

    Süddeutsche Zeitung: Peter Buxmann über Künstliche Intelligenz

    © Bild: Natalie Wocko

    In einem Gastbeitrag für die Süddeutsche Zeitung online schreibt Professor Peter Buxmann, Fachgebiet Wirtschaftsinformatik am Fachereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und Zweitmitglied am Fachbereich Informatik der TU, zum Thema Künstliche Intelligenz. Es bringe nichts, KI-Forschung als Basistechnologie des 21. Jahrhunderts in Dystopien zu verteufeln. Allerdings müsse die Politik nun die Entwicklung der neuen Technologie begleiten und Rahmenbedingungen für die Forschung schaffen. Zugleich müsse auch die Gesellschaft sensibler werden für kritische Aspekte der neuen Technologie und entscheiden, welchen Werten deren Einsatz künftig unterliegen solle.

  • 30.11.2018

    Würdigung für ausgezeichnete Lehre

    Der Athene-Preis. Bild: Felipe Fernandes

    Dr. Christian Meyer erhält Athene-Preis 2018

    Als Abschluss des Tages der Lehre sind die Athene-Preise für Gute Lehre der Carlo und Karin Giersch-Stiftung an der TU Darmstadt verliehen worden. Der Fachbereich Informatik gratuliert Dr. Christian Meyer zum Athene-Preis 2018!

  • 30.11.2018

    Absolventen punkten bei CAST Förderpreis IT-Sicherheit 2018

    Die Preisträger der TU Darmstadt. Bild: Daniela Fleckenstein

    Vier Finalisten des Fachbereichs Informatik ausgezeichnet

    Am 29. November hat der Verein Competence Center for Applied Security Technology, CAST e.V., zum 18. Mal seinen Förderpreis IT-Sicherheit verliehen. Gutachter des Vereins hatten im Vorfeld 33 Einreichungen bewertet und insgesamt neun Autorinnen und Autoren für den Finalisten-Workshop nominiert.

  • 28.11.2018

    IEEE ernennt Professor Jan Peters zum Fellow

    Prof. Jan Peters. Bild: Katrin Binner

    Jan Peters, Professor für Intelligente Autonome Systeme am Fachbereich Informatik, wurde zum IEEE Fellow ernannt. Er wird für seine wichtigen Beiträge in den Bereichen des Maschinellen Lernens und der Robotik geehrt.