Workshop-Reihe DenkRaum

05.06.2019 18:00-20:00

Workshop-Reihe DenkRaum

Das Ende von Privatheit und Öffentlichkeit in der digitalen Welt?

05.06.2019, 18:00 Uhr – 20:00 Uhr | Theater im Pädagog, Pädagogstraße 5, 64283 Darmstadt

Veranstalter: Forum interdisziplinäre Forschung und TU Darmstadt

Moderation: Prof. Dr. Sophie Loidolt, Prof. Dr. rer. nat. Hermann Winner

Beschreibung:

Die Digitalisierung macht alles „smarter“: vom „smart home“ über das selbstfahrende Fahrzeug bis zur „digitalen Stadt“. Doch mit jeder Nutzung dieser neuen technologischen Möglichkeiten werden wir sichtbarer. Und damit kontrollierbarer. Mit beinahe jeder Alltagshandlung fallen in unserer digitalen Gesellschaft mehr und mehr personenbezogene Daten an. Das Private ist damit, ob gewollt oder ungewollt, so öffentlich wie nie zuvor.

Wir sind smart, vernetzt und transparent. Wer nicht mitmachen kann oder will, kann die einfachsten „Services“ bald nicht mehr „nutzen“ und bleibt früher oder später auf der Strecke. Meist jedoch wird das Private ohnehin ganz freiwillig veröffentlicht oder unbedacht verfügbar gemacht. Wo das Private erodiert, scheint andererseits aber auch die Öffentlichkeit als „Erscheinungsraum“ (Hannah Arendt) von Individuen bedroht oder gar am Ende. Was ist die Aufgabe der Wissenschaften in diesem gesellschaftlichen Umbruch des digitalen Zeitalters? Gehen wir auf eine Transparenz- und Kontrollgesellschaft im Namen des technologischen Fortschritts zu?

Wir treffen uns zum kreativen Gedankenaustausch von 18 bis 20 Uhr und lassen anschließend den Abend bei einem gemeinsamen Essen ausklingen.

Aus organisatorischen Gründen gibt es nur begrenzte Teilnahmeplätze. Insbesondere Forscherinnen und Forscher der TU Darmstadt sind eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an fif@fif.tu-darmstadt.de.

zur Liste