IT-Sicherheit

IT-Sicherheit Master of Science

Im Design- und Implementierungsprozess zukünftiger IT-Systeme werden fundierte Kenntnisse über den Schutz und die Zuverlässigkeit von Hardware- und Software eine enorme Rolle spielen. Das Studium der IT-Sicherheit umfasst vier Semester. Es setzt durch einführende Pflichtveranstaltungen sowie vertiefende Wahlpflichtveranstaltungen drei Themenschwerpunkte:

  • Kryptographie: Moderne Verschlüsselungsverfahren und andere grundlegende kryptographische Algorithmen und Protokolle
  • Systemsicherheit: Sicherheit von eingebetteten Netzwerken und Systemen
  • Softwaresicherheit: Sicherheit und Zuverlässigkeit von Software, Konzeption von Sicherheitsarchitekturen für große IT-Systeme

Darüber hinaus erfordert die Konzeption moderner Sicherheitssysteme gute Kenntnisse in verschiedenen Bereichen der klassischen Informatik, wie Betriebssysteme, Software-Engineering, Datenbanksysteme oder Netzwerke.

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf den Seiten der zentralen Studienberatung.

Ordnungen

  • Ausführungsbestimmungen
  • Studien- und Prüfungsplan
  • Modulhandbuch

    Im Modulhandbuch finden Sie Informationen zu Veranstaltungen des Studiengangs. Das Modulhandbuch ist Änderungen unterworfen.