Prozessgraphoptimierung mittels Motif-basierter Graphadaption

Prozessgraphoptimierung mittels Motif-basierter Graphadaption

Bachelor Thesis

Motivation
Die Analyse von Geschäftsprozessen mittels Process-Mining ermöglicht eine objektive Sicht auf einen Prozess durch Ermittlung des IST-Zustands auf Basis von Ereignis-Logs. Üblicher-weise werden zur Visualisierung Graphen oder Petri-Netze verwendet, der die tatsächlich ausgeführten Ereignisse und Abläufe repräsentiert. Oft ist das Ziel einer Prozessanalyse das Finden von Schwachstellen im Prozess (bspw. Schleifen in der Ausführung) und das Optimie-ren von Ausführungsvarianten (bspw. Reduktion der Prozessschritte).
Anpassungen am Prozessgraphen oder –modell werden heute durch Prozessexperten manuell vorgeschlagen und implementiert. Dies ist ein zeitaufwendiger und schwieriger Arbeitsschritt, da IST-Prozessgraphen selbst in kleinen und mittelgroßen Unternehmen sehr komplex werden können. Die Prozessgraphen können daher aktuell nur begrenzt für die Optimierung des betrachteten Prozesses herangezogen werden.

Start: 01.03.2017

Ende: 14.08.2017

Betreuer:

  • Alexander Seeliger (seeliger(a-t)tk.tu-darmstadt.de)
  • Michael Stein (michael.stein(a-t)tk.informatik.tu-darmstadt.de)

Forschungsgebiete: Telecooperation