Router-basierte Broker für In-network processing

Router-basierte Broker für In-network processing

Master Thesis

Motivation
Das Konzept des „In-network processing“ lagert Berechnungen auf lokale, dezentrale Berechnungseinheiten aus. Vorteile gegenüber dem traditionellen Cloud Computing liegen u.a. in einer wesentlich geringeren Latenz. Um geeignete Berechnungseinheiten zu finden kann man sich eines Brokers bedienen, der – ähnlich dem Publish/Subscribe-Paradigma – unter Berücksichtigung von verschiedenen Anforderungen zwischen Berechnungseinheiten und Clients vermittelt. Um vorhandene Infrastruktur in Ballungsräumen auszunutzen, schlagen wir vor, solche Broker auf Heimroutern zu platzieren.

Ziel
Ziel der Arbeit ist eine Implementierung eines Brokers für InP-Knoten auf OpenWrt. Aufgrund der beschränkten Resourcen in Geräten wie Routern sollte der Broker effizient und leichtgewichtig sein, daher ist eine Implementierung in C/C++ angestrebt (Erfahrung wünschenswert!).

Vision
Der Broker kann/soll zunächst in einer VM entwickelt, und dann auf Hardware (Router, Raspberry Pi) getestet werden. Das fertige System soll im Kontext von „Smart Cities“ in realen Anwendungen eingesetzt werden und weitere spannende Einsatzmöglichkeiten von InP ermöglichen.

Start: 15.07.2016

Ende: 15.01.2017

Betreuer:

  • Julien Gedeon (gedeon(a-t)tk.tu-darmstadt.de)

Forschungsgebiete: Telecooperation , – SCS (Smart Civil Security), Peer-to-Peer Networking, Mobile Networking, – SUN – Smart Urban Networks

Announcement as PDF