Management unstrukturierter Informationen

Management unstrukturierter Informationen (Projekt, WS 2012/13)

Beschreibung

Die Menge der frei verfügbaren Daten und Informationsquellen steigt von Jahr zu Jahr an. Automatische Auswertungsmethoden sind daher von zentraler Bedeutung, um Nutzen aus den Ressourcen ziehen zu können und Informationsüberflutung zu verhindern. Andererseits stoßen auch dem neuesten Stand der Technik entsprechende Methoden irgendwann an ihre Grenzen, spätestens dann wenn zur Bearbeitung einer Fragestellung Hintergrundwissen erforderlich ist oder nicht klar formuliert werden kann (und somit auch nicht modelliert werden kann), was aus den Daten extrahiert werden soll, sondern ein exploratives Vorgehen erforderlich ist.

Visuelle Datenanalyse ist eine aufstrebende Forschungsdisziplin, die die Stärken der Maschine (Geschwindigkeit, Speicherung großer Daten etc.) mit jenen des Menschen (Kreativität, Weltwissen etc.) zu verbinden versucht. Eine zentrale Komponente stellt dabei die Visualisierung der Daten dar, mittels derer dem Analysten die Daten auf eine attraktive und gut zugängliche Weise präsentiert werden. Darüber hinaus ist eine enge Verknüpfung der automatischen und visuellen Verfahren charakteristisch für entsprechende visuelle Explorationsmethoden.

In diesem Praktikum sollen verschiedene Daten aus dem Bereich der Bildungsforschung / -information sowie der Sprachverarbeitung mittels visuellen Analysemethoden zugänglich gemacht werden. Hierzu zählen beispielsweise:

  • Daten eines Social Bookmarking Portals
  • Web Query Logs
  • Große Dokumentenkorpora mit wissenschaftlicher Literatur
  • Lexikalische Ressourcen
  • Daten zum Deutschen Bildungssystem
  • etc.

Literatur

  • M. O. Ward, G. Grinstein and D. A. Keim. Interactive Data Visualization: Foundations, Techniques, and Application. A. K. Peters, Ltd, 2010.
  • D. A. Keim, J. Kohlhammer, G. Ellis and F. Mansmann. Mastering The Information Age – Solving Problems with Visual Analytics. Eurographics, 2010. http://www.vismaster.eu/book/
  • C. Ware. Visual Thinking for Design. Elsevier Inc., 2008.

Voraussetzungen und Vorbereitung

  • Programmiererfahrung in Java, idealerweise auch Erfahrung mit Java 2D und Swing
  • Vorkenntnisse im Bereich visuelle Datenanalyse sind von Vorteil, aber keine zwingende Voraussetzung

Deliverables

  • Kick-off Präsentation
  • Dokumentierter Quellcode
  • Schriftliche Zusammenfassung der Projektergebnisse
  • Abschlusspräsentation

Zeitplan und Räumlichkeiten

Starttermin für das Praktikum ist der 23.10.12. Am 16.10.12 findet kein Treffen statt.

Zu Beginn wird es zwei Einführungsveranstaltungen geben (23.10. und 30.10), in denen auch die zur Wahl stehenden Projekte vorgestellt werden. Am 13.11. finden dann die Kick-off-Präsentationen für die einzelnen Projekte statt (studentische Vorträge). Beides findet in S2|02 Raum A 126 statt, jeweils dienstags von 13:30 – 15:10 Uhr.

Ab 14.11. steht dann die eigentliche Projektarbeit im Vordergrund, wobei regelmäßige kurze Treffen zur Diskussion der bisher erzielten Ergebnissen und der Absprache der nächsten Schritte (ebenfalls dienstags im gleichen Zeitraum) stattfinden werden.

Dozenten

Dr. Daniela Oelke