Prinzipiell ist es möglich, bestandenen Prüfungsleistungen auf Leistungen im B.Sc. anerkennen, wenn diese an einer anderen Universität oder Hochschule erbracht wurden, und/oder in einem anderem Studiengang erbracht wurden. Dabei können Leistungen nicht pauschal übermommen werden, sondern es ist jeweils ein Einzelprüfung erforderlich, inwieweit die Leistungen zu den im B.Sc. Informatik erforderten Leistungen passen. „Passen“ bezieht sich dabei sowohl auf die inhaltliche Schnittmenge als auch den Umfang. Je größer der Unterschied im zeitlichen Umfang ist (Faustformel: die „andere“ Leistung sollte mindestens so viele CP wie die an der TU erwartete Leistung haben), und je geringer der Grad der Abdeckung der im B.Sc. erwarteten Themen, desto unwahrscheinlicher ist eine Anerkennung.

Für die Anerkennungen ist Dr. Guido Rößling zuständig. Bitte kontaktieren Sie bezüglich weiterer Informationen oder eines Termins. Ihre Anfrage sollte wenn möglich direkt den aktuellen Leistungsspiegel sowie einen Link auf das zugrundeliegende Modulhandbuch enthalten.